Um Verbesserungen im Unternehmen nachhaltig zu verankern – insbesondere das Leben der gewünschten Risikokultur – müssen neben den harten Umsetzungsmaßnahmen auch die Rahmenbedingungen für einen tiefgreifenden Veränderungsprozess geschaffen werden. Häufig müssen Strukturen aufgebrochen und ein Perspektivwechsel für eine Risikomanagementkultur herbeigeführt werden – ansonsten werden die besten Konzepte auf dem Papier nicht die gewünschten Umsetzungserfolge erzielen. Dazu bedarf es einer professionellen Vorgehensweise: Kommunikation, Training, Weiterentwicklung und Motivation der Mitarbeiter, frühzeitige Einbindung der wesentlichen Stakeholder und vor allem der Führungsstärke sind von entscheidender Bedeutung.

Change-Management ist eine Kernaufgabe moderner Führungskräfte. Dazu gehört, Prozesse und Anforderungen stringent umzusetzen, talentierte Mitarbeiter zu identifizieren, diese auf die richtige Position zu platzieren, sie zu fördern, Teamprozesse zu steuern, Konflikte frühzeitig zu erkennen und flexible Lösungswege zu gestalten. Dies stellt eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung des Risikomanagements dar.

Deshalb ist es Teil unserer Beratungsphilosophie, Change-Management (und auch Coaching) zusätzlich zu unseren Beratungskompetenzen anzubieten und in unsere Beratungsarbeit gerade im Risikomanagement einzubinden. Wir sind davon überzeugt, dass nur die Berücksichtigung der hard facts bezüglich der Umsetzung der vorgegebenen Prozesse – und der soft facts – des Change-Managements im Unternehmen – eine erfolgreiche Umsetzung der Risikomanagementprozesse sicherstellt. Daher verfügen wir über entsprechende Change-Management- (und auch Coaching-) Ausbildung.

Unsere Vorgehensweise ist dabei, als erstes eine systematische Analyse der Situation sowie der Rahmenbedingungen durchzuführen. Im Anschluss daran wird ein maßgeschneidertes Konzept ausgearbeitet, das zur Zielerfüllung notwendig ist. Bei Führungskräften, bei denen die Verantwortung steigt oder sich die Aufgabe verändert, ist darüber hinaus ein individuelles Coaching sinnvoll – unabhängig davon, auf welcher hierarchischen Ebene sich die Führungskraft befindet.